Vergleich: Die besten eBook Reader für PDF Dokumente

1. Platz
Der Testsieger hat alles, was man sich von einem perfekten eBook Reader wünscht.

Zum Shop Test lesen

Knapp das Ziel verfehlt, aber dennoch Spitze. Unser Platz 2 wird Sie nicht enttäuschen.

 

Zum Shop Test lesen

Auch der Gewinner der Bronze-Medaille ist nicht zu unterschätzen und ist eine gute Alternative.

 

Zum Shop Test lesen

eBook Reader + PDF Dokumente? Von Hause aus sind eBook Reader nicht besonders dafür geeignet PDF Dokumente darzustellen. Das ist natürlich äußerst schade, da es Unmengen großartiger Literatur im PDF Format gibt, die dazu oft kostenlos ist. An dieser Stelle wollen wir näher erläutern, warum die meisten eBook Reader im Test zum Lesen von PDF Dokumenten ungeeignet sind und Stellen diejenigen vor, mit denen das Lesen von PDFs eine Freude macht.

Warum sind die meiste eReader ungeeignet?

Das liegt daran, dass die eBook Reader für ein eigenes Format optimiert sind. Anders als beispielsweise beim Tablet Pc werden erst durch dieses spezielle Format viele wichtige Komfortfunktionen der Reader möglich gemacht.

Kindle 4 Cursorpad

So ist es bei den meisten eReadern möglich die Schriftgröße individuell einzustellen. Wer also große Buchstaben bevorzugt, der hat das mit wenigen Handgriffen eingestellt. Ein Segen vor allem für viele ältere Menschen, die selbst mit Lesebrille Ihre Mühe haben die doch teilweise sehr kleine Schrift in manchen Büchern zu lesen.

Wird die Schrittgröße erhöht, so passt natürlich weniger Lesestoff auf dieselbe Fläche des e-Ink Displays, wie bei einer kleinen Schrift. Das bedeutet unwillkürlich, dass die Anzahl der Wörter, die Pro Seite dargestellt werden kann, sich verringert.

Bei dem für eBook Reader speziell eingesetztem Format ist das kein Problem. Die überschüssigen Wörter werden einfach auf der nächsten Seite dargestellt. Es wird also einfach die Gesamt-Seitenzahl erhöht. Auf diese Weise kann man sein Buch bequem blättern, ohne Nachteile zu haben.

Doch nicht nur die Schriftgröße, sondern auch Zeilenabstand und Schriftart lassen sich bei den meisten eReader problemlos einstellen und jedes Mal passt der eReader die Seitenzahl an.

Was ist bei PDF Dokumenten anders?

Beim PDF Dokument ist das aber nicht möglich. Dort ist alles fest vorgegeben: Schriftgröße, Zeilenabstand und Schriftart können nicht durch das Gerät beeinflusst werden. Das einzige was beeinflusst werden kann, ist der Zoom-Grad des Dokuments.

Wenn Sie also die Schrittgröße erhöhen möchten, so gelingt das nur, indem Sie den dargestellten Bildausschnitt des Dokuments verkleinern, da sich die Anzahl der Wörter pro Seite nicht verändern lässt. Die Seitenzahl bleibt immer gleich!

Bei einem herangezoomten Dokument wird nun aber der rechte und der untere Teil nicht mehr sichtbar sein. Um diesen sehen zu können muss also zur Seite und nach unten gescrollt werden. Am Computer ist das kein großes Problem, doch mit dem eBook Reader ist das einfach nur nervig. Man will ja blättern und nicht scrollen.

Natürlich ist das Zoomen nicht immer nötig. Viele PDF Dokumente haben einen ausreichend großen Schriftgrad eingestellt, so dass man Text auch ohne diesen zu vergrößern angenehm lesen kann.

Doch was wenn die Schrift zu klein ist? Welche Lösung gibt es, die auch ohne Zoom auskommt? Die Antwort ist simpel. Man braucht ein Gerät mit einem größeren Display. Wenn also statt einem DIN A5 Format ein Display von der Größe eines DIN A4 Blattes zum Einsatz kommt, ist das Problem gelöst und alle PDF Dokumente können problemlos gelesen werden.

Die optimale Lösung

Die mit Abstand beste Lösung für PDF Dokumente ist der Kindle DX.

Dieser hat ein wesentlich größeres Display als die anderen eReader in unserem ebook reader Test. Dadurch lässt sich jedes PDF in voller Größe darstellen, wobei die Schriftgröße stets leserlich bleibt.

Das Problem: Der Kindle DX ist leider nicht über die deutsche Amazon Seite verfügbar, sondern kann nur über Amazon.com bestellt werden.

Ein guter Kompromiss

Für alle diejenigen, die nicht an den Kindle DX rankommen oder falls dieser zu teuer bzw. auf Grund seiner Größe zu unhandlich ist, sei dieser eBook Reader ans Herz gelegt. Der hat zwar nur ein DIN A5 großes Display, aber durch einen kleinen Trick lassen sich auch damit PDF Dokumente gut lesen.

Die Anzeige lässt sich nämlich auf eine horizontale Anzeige verändern. Daher sie können den eReader um 90 Grad drehen und somit steht ein breiterer Lesebereich zur Verfügung. Als Ergebnis vergrößert sich die Schriftgröße bei den PDF Dokumenten, so dass jedes PDF gut dargestellt werden kann. Es ist nicht mehr nötig zur Seite zu scrollen. Eine Seite wird je nach Format auf 2-3 Seiten unterteilt zwischen denen man bequem blättern kann.

1. Platz
Der Testsieger hat alles, was man sich von einem perfekten eBook Reader wünscht.

Zum Shop Test lesen

Knapp das Ziel verfehlt, aber dennoch Spitze. Unser Platz 2 wird Sie nicht enttäuschen.

 

Zum Shop Test lesen

Auch der Gewinner der Bronze-Medaille ist nicht zu unterschätzen und ist eine gute Alternative.

 

Zum Shop Test lesen

Weiter lesen:

Speak Your Mind

*